Beratung

Energiewirtschaftliche Beratung

Wir bieten das volle Leistungsspektrum rund um Ihre Energielieferverträge an. Nach einer individuellen Beratung erstellen wir eine maßgeschneiderte Ausschreibung für Ihr Unternehmen, ob als klassische Vollversorgung oder im bewirtschafteten Portfoliomanagement. Wir unterstützen Sie bei Vertragsverhandlungen und -überprüfungen. Soweit Sie sich für einen sogenannten Tranchenvertrag entschieden haben, beraten wir Sie bei der Eindeckung dieser Tranchen und berücksichtigen dabei Ihr individuelles Risikomanagement. Bei Marktbewertungen und Preisindikationen sind wir Ihr qualifizierter Gesprächspartner. Mit der Unterstützung Ihrer Budgetplanung und der Rechnungskontrolle Ihrer Energierechnungen runden wir unser Leistungspaket ab.

Einkaufsoptimierung

Da mittlerweile fast alle Kunden über marktgerechte Energieverträge verfügen, ist der Einkaufszeitpunkt die wesentliche preisbeeinflussende Größe. Ein gutes Einkaufstiming ist zu dem entscheidenden Energiepreisfaktor geworden. Unser Ziel ist es, durch die Beobachtung und umfassende Analyse der Märkte und ihrer fundamentalen Preisfaktoren, für Ihr Unternehmen einen Preis im unteren Viertel der Preisvolatilität zu realisieren. Wir wollen also nicht nur besser sein als der Durchschnitt, sondern gemeinsam mit Ihnen im untersten Preissegment einkaufen. Unsere Erfahrung aus über 25 Jahren Energiewirtschaft gibt Ihnen zwar keine Garantie, aber eine hohe Wahrscheinlichkeit, dieses Ziel zu erreichen, und dass zu einem „schlanken“ Pauschalhonorar. Pauschal heißt hier auch wirklich pauschal, also keine Mengenabhängigkeit oder Erfolgsbeteiligung.

Transformationsberatung

Die deutsche Wirtschaft muss ihre Treibhausgas-Emissionen in einem wissenschaftsbasierten Transformationsprozess reduzieren. Bis 2045 soll die völlige Klimaneutralität erreicht werden. Im ersten Schritt sind 40 % der sogenannten Kyoto-Gase (Kohlendioxid, Methan, Distickstoffmonoxid u. a.) zu vermeiden, und das bereits bis 2030. Der Weg zur Klimaneutralität beginnt mit einem unternehmensindividuellen Transformationskonzept. Neben der Aufnahme des Ist-Zustandes werden konkrete Maßnahmen zur Zielerreichung formuliert. Hierzu zählt auch die Identifizierung der aktuellen EU-, Bundes- und Landes-Förderprogramme. Mit diesem Instrument sollen die wirtschaftlichen Belastungen für Ihr Unternehmen so weit wie möglich reduziert werden. Zum Nachweis einer wissenschaftsbasierten Strategie wird das Transformationskonzept durch eine anerkannte Institution zertifiziert und für Ihre Außendarstellung dokumentiert. Die Anforderungen an die Unternehmen sind hoch und lassen sich nicht mit „Zahlenspielen“ erfüllen. Im nächsten Schritt geht es darum, die zuvor formulierten Ziele im Unternehmen umzusetzen. Durch eine regelmäßige Validierung muss sichergestellt werden, dass die Treibhausgas-Neutralität im vorgegebenen Zeitrahmen erreicht wird.

I am currently: